Blog

[#255]  [5. Juli 2020, 8 Minuten vor 9 abends]



"...überraschend drehendes
Raum-Zeit-Kontinuum...
"

RSS-Feed ...direkter Link zum Blogpost




[#254]  [12. April 2020, zwei Minuten nach halb 9 abends]



Seit gestern ganz offiziell zweiunddreißig Jahre jung, sitze ich nun hier und grübele über all die Tage meines Lebens. Gerade haben sich zwei Bienen durchs seit Tagen offene Fenster in mein Zimmer verirrt, und ich schaue ihnen verträumt zu. Seit nun etwa neunzehn Jahren schreibe ich Dinge auf. In kleine bis große Bücher, bunte Bücher, schwarze Bücher, dicke Bücher, dünne Bücher. Jede Menge davon!
Manchmal hatte ich mehrere zeitgleich, um verschiedene Dinge an verschieden Orte unterbringen zu können. Ab und an versammelten sich aber auch all meine Gedanken in einem großen Buch, wie auch jetzt gerade wieder.
So entstand über die Jahre etwa ein komplettes Buch mit schönen Orten. Ebenso eines mit kreativen Ideen von Dingen, die ich bauen könnte. Es gibt auch ein Ringbuch voller Gekritzel und ersten Zeichnungsideen. Daneben finden sich viele Gedanken zur Photographie, Adressen von Brieffreundschaften, Zitate aus Büchern, Filmen und Songs.
Neben all dem ist in diesen Büchern vor allem das zu finden, was mich beschäftigt. Im positiven und im negativen Sinne. Ab und zu auch irgendwo dazwischen, weil ich es zum Zeitpunkt des Niederschreibens selbst noch nicht so wirklich einordnen konnte. Manchmal hat sich dieser Zustand auch nach Jahren nch kein Stück verändert. Dennoch bin ich froh, dass es da auf Papier steht. Denn wer weiß schon, was ich in einiger Zeit darüber denke?
Warum ich all das in diese Bücher schreibe? Ich bin mir selbst nicht wirklich sicher. Einierseits vielleicht, um es nicht zu vergessen. Weil es mich beschäftigt hat, und ich diesen Gedanken einfach nicht bei Seite legen konnte. Andererseits aber eventuell auch, um Platz zu schaffen für neue Denkanstöße.

Diese Bücher spiegeln meinen innersten Kern wider! Weswegen ich sie auch nicht all zu vielen Menschen anvertraue. Manche kennen immer nur einige Seiten daraus, nur wenige dürfen frei darin blättern.
Mein aktuelles Notizbuch enthält im hinteren Teil eine meiner Ideen, einen Baum, dessen Wurzeln durch einige meiner Freunde weiter wachsen sollen. Denn meine Freunde sind mein Leben! Von mir persönlich auserwählt, bewusst oder unbewusst, aber immer mit viel Herz!

RSS-Feed ...direkter Link zum Blogpost




[#253]  [27. Februar 2020, 17 Minuten nach 10 abends]



Und manchmal war es die Überwindung dann doch wert, Regen und Kälte zu trotzen, und einen Blick nach draußen zu wagen! Besonders an Tagen wie der Illuminale im vergangenen Jahr...

RSS-Feed ...direkter Link zum Blogpost




[#252]  [6. Dezember 2019, 23 Minuten nach 1 mittags]



"Follow me!
I'll show you the way...
"

RSS-Feed ...direkter Link zum Blogpost




[#251]  [24. November 2019, 5 Minuten vor 11 abends]



Tage, an denen nicht viel passiert.........außer die Dinge, die ich mir selbst auferlege...
Gestern mit Mitbewohnern und Freunden in der wohl dunkelsten und rauchigsten Bar dieser Stadt gewesen. Bier, wirklich eigenartige Diskussionen, und im Anschluss noch schnell Pommes futtern gehen.
Heute Morgen zu früh wach, weil irgendwo jemand rumhämmert.........egal, dann halt wach! Draußen ist es noch dunkel, nach und nach wird es dunkelblau, mittelblau, hell...grau. Ok, grau, dann halt mal raus aus dem Bett! Aufstehen, unter die Dusche hüpfen, Kaffee machen. Oh, hallo Mitbewohner! Hallo Frühstück, hallo Pancakes! Hallo überreife Banane?
Noch das ganze dustige Grünzeug mit Wasser versorgen, auch das im Treppenhaus. Ideen spinnen, Ideen ausbauen, Hängetöpfe umsortieren. Macramé ist toll, da kann man immer wieder etwas anderes reinhängen. Schnell noch die Stecklinge umtopfen, auch noch aufhängen.
Huh, schon wieder so dunkel? Die Lichterketten sind schon wieder an. Naja, mal was kochen.........oh, hallo Mitbewohner, hallo Freunde! Ziemlich voll hier.........ja, geht schon irgendwie! Platz da, Essen ist fertig! Lass mal was spielen, das verrückte Labyrinth!
Den ganzen Tag schon Waxahatchee und Hop Along auf den Lautsprechern. Ich hatte da doch mal 'ne Playlist.........ahh, die da! Genau die! Ok, schon 9 Uhr? Mal die Kerzen anmachen.........gleich viel gemütlicher hier! Vielleicht noch 'nen Kaffee machen?
Ja, wird dann wohl doch langsam spät...so einigermaßen zumindest. Was geht noch? Vielleicht noch was knoten, was kreatives? Mal sehen, erst mal Kaffee!
Hier liegt schon wieder Erde auf dem Teppich...

RSS-Feed ...direkter Link zum Blogpost




[letzte Seite]         [nächste Seite]